Sport : Mit neuer Leichtigkeit

Kahe schießt Gladbach zum Sieg gegen Dortmund

-

Mönchengladbach - Die Flanke von Oliver Kirch setzte auf und war wirklich nicht einfach zu nehmen. Kahe versuchte es einfach, der Ball prallte gegen sein rechtes Schienbein und von dort ins Tor von Borussia Dortmund. Der Treffer des Brasilianers in der 39. Minute reichte zum 1:0-Erfolg seiner Mönchengladbacher Borussia. Vor der Saison hatten nicht mehr allzu viele an Kahe geglaubt. In 27 Bundesligaspielen hatte der Angreifer in der Vorsaison gerade zwei Tore erzielt. In der laufenden Spielzeit wirkt er wie ausgewechselt. Vier Treffer bei vier Einsätzen belegen dies. „Dass Kahe derzeit in so guter Form ist, ist sein eigenes Verdienst“, sagte Trainer Jupp Heynckes.

Dabei hatte Heynckes dem 24-Jährigen im Sommer eine Diät ans Herz gelegt. „Er hat hervorragend an sich gearbeitet, sechs Kilogramm abgenommen und ist jetzt leichter und spritziger. Dazu hat er ein Riesenpotenzial.“ Allein vom Abnehmen könne man nämlich nicht gleich gut Fußball spielen. „In ihm stecken enorme Fähigkeiten“, sagte Heynckes.

Während Kahe derzeit positiv überrascht, blieb der für vier Millionen Euro verpflichtete Spielmacher Federico Insua auch beim dritten Mönchengladbacher Heimerfolg ohne Gegentor hinter den Erwartungen zurück. Wie schon vor einer Woche in Aachen wurde der Argentinier bereits zur Halbzeit ausgewechselt. „Er ist im Moment total verunsichert, hat kein Selbstvertrauen und keine Sicherheit im Passspiel“, sagte Heynckes. „Federico muss an sich arbeiten und seine physische Verfassung verbessern. Dann wird er sich auch steigern.“ So wie Kahe. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar