Motorsport : Telekom erwägt Einstieg in die Formel 1

Das Team BMW-Sauber steht offenbar vor dem Abschluss eines lukrativen Sponsorenvertrages. Die Deutsche Telekom soll als neuer Partner einsteigen.

BMW Sauber
Zusammenarbeit: BMW bald mit Telekom als Hauptsponsor? -Foto: DDP

BerlinDerzeit laufen die entsprechenden Vertragsverhandlungen. Das Sponsoring soll bereits am 14. Januar 2008 bei der Präsentation des neuen BMW-Sauber F1.08 in München verkündet werden. Erst vor einem Monat hatte die Telekom-Tochter T-Mobile von den zahlreichen Doping-Schlagzeilen zermürbt den Rückzug aus dem Radsport bekannt gegeben. Mit der Deutschen Telekom und T-Systems als neuem Sponsor hätte BMW ein attraktives Sponsorenpaket für die neue Saison geschnürt, schrieb das Fachmagazin "auto, motor und sport".

Bereits vier Global Player, der malayische Ölkonzern Petronas, die Schweizer Großbank Credit Suisse, der Chiphersteller Intel und die Computerfirma Dell werben neben anderen auf den Autos des WM-Fünften Nick Heidfeld (Mönchengladbach) und Robert Kubica (Polen).

Nach dem Ausschluss des Rivalen McLaren-Mercedes im Zuge der Spionage-Affäre beendete BMW-Sauber die Formel-1-Saison 2007 auf Platz zwei der Konstrukteurs-Wertung. Mit 101 Punkten übertraf der deutsche Rennstall alle Erwartungen. In der kommenden Saison will BMW den ersten Grand-Prix-Sieg einfahren. Motorsportdirektor Mario Theissen will den Abstand zu Ferrari und McLaren-Mercedes verringern. Dazu ist eine Steigerung von mindestens drei Zehntelsekunden pro Runde im Vergleich zu den Konkurrenten erforderlich. (hu/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben