MSV Duisburg : Ailton auf Jobsuche

Der brasilianische Fußballer Ailton startet schlecht ins Jahr 2008: Nach seinem Fehlen beim Trainingsauftakt wurde er frei gestellt. Schon vor Weihnachten hatte der MSV dem Stürmer einen Vereinswechsel nahe gelegt.

Ailton
Keine Zukunft mehr beim MSV: Ailton. -Foto: ddp

DuisburgDer brasilianische Angreifer Ailton ist beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten MSV Duisburg vorläufig vom Training freigestellt worden und soll sich nach Vereinsangaben einen neuen Arbeitgeber suchen. Chefcoach Rudi Bommer überbrachte dem ehemaligen Erstliga-Torschützenkönig die Nachricht, nachdem Ailton beim Trainingsauftakt des Tabellen-Letzten unentschuldigt gefehlt hatte. Als Grund hierfür gibt der 34 Jahre alte Spieler eine leichte Grippe an. Es wurde nicht bekannt, ob er für sein Fehlen eine Geldstrafe zahlen muss.

Im Juli 2007 war Ailton von den Grasshoppers Zürich zum Bundesliga-Aufsteiger nach Duisburg gewechselt, wo er einen Jahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit bekommen hatte. Doch bei acht Einsätzen für den MSV erzielte er lediglich einen Treffer. Vor seinem Engagement bei den "Zebras" war der Brasilianer in der Bundesliga zuletzt in der Rückrunde 2005/2006 für den Hamburger SV aktiv. Seine erfolgreichste Zeit hatte er bei Werder Bremen. Mit den Norddeutschen wurde er 2004 Meister und Pokalsieger und mit 28 Treffern zudem Torschützenkönig. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben