Nach Schlägerei im Hinspiel : Braunschweig trifft Alba wieder

Ein gutes Gedächtnis kann gefährlich sein. Alba Berlin tritt am Donnerstag bei den Phantoms Braunschweig an (19.30 Uhr), für die es um nicht mehr viel geht - die aber trotzdem hoch motiviert sein dürften.

Hoch her ging es im Hinspiel in der Arena am Ostbahnhof. Für zwei Braunschweiger Spieler war die Partie in Berlin deshalb schon vorzeitig beendet. Foto: Imago
Hoch her ging es im Hinspiel in der Arena am Ostbahnhof. Für zwei Braunschweiger Spieler war die Partie in Berlin deshalb schon...Foto: Imago

Der Tabellen-13. kann weder absteigen noch die Play-offs erreichen. „Das wird sie nicht davon abhalten, gegen uns mit wechselnden Verteidigungen in eigener Halle alle Register zu ziehen“, warnt Trainer Sasa Obradovic.

Vor allem wegen des Hinspiels: Bei Albas 98:79-Sieg Ende Dezember flogen zwei Braunschweiger nach Tumulten, Schlägen und Remplern vom Feld. Sie fühlten sich aber provoziert, vor allem von Alex King und Akeem Vargas, der einem Gegner dahin gegriffen haben soll, wo es wehtut.

Es wird spannend, wie beide Berliner in Braunschweig empfangen werden. Alba will im sechstletzten Saisonspiel ohne den zehn Tage ausfallenden Topscorer David Logan mindestens Platz drei für die Play-offs festigen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar