Sport : Nachspiel: Bochumer Sammelbilder

Benedikt Voigt

Früher waren zehn Pfennig noch etwas wert. Im Tante-Emma-Laden an der Ecke ließ sich diese Summe problemlos in Lakritzstangen, Brausepulver oder Kaugummi umsetzen - wenn man ein Mädchen war. War man ein Junge, so gab es eigentlich nur zwei Alternativen: eine Tüte mit silbernen Munitionskugeln für die Spielzeugpistole oder eine Tüte mit Fußballbildern. Fiel die Wahl auf die Fußballbilder, war das noch kein Zeichen von frühkindlichem Pazifismus. Nein, die eigene Verteidigungsbereitschaft auf dem Schulhof musste so lange zurückstehen, bis auch auf der letzten freien Stelle im Sammelalbum ein Bild von Ronny Hellström klebte. Oder Manfred Kaltz. Auf dem Spielplatz tauschten sogar verfeindete Kinder ihre Panini-Bildchen aus. Es musste ja der dicke Stoß doppelter Bilder abgebaut werden: ein Ronny Hellström für einen Michael Lameck, der nach einem Scheuermittel nur kurz "Ata" gerufen wurde; ein Kevin Keegan für zwei Jupp Tenhagen. Ja, damals lagen die Spieler des VfL Bochum noch hoch im Kurs.

Am Samstag erinnerten die Bochumer Fans an all die alten Recken aus den ausgehenden 70er Jahren. Sie stemmten überdimensionale Sammelbilder aus jener Zeit in die Luft. Jeder sollte sehen, wer ihre eigentlichen Helden sind: Ata Lameck, Jupp Tenhagen oder Lothar Woelk. "Schöne alte Zeit" und "unabsteigbar", stand auf zwei Plakaten. Wahrscheinlich muss man als Freund des VfL Bochum in diesen Tagen nostalgisch werden. Beim Blick auf die Tabelle kann man schon die Eintrittskarten für Spiele gegen die Zweitligisten Alemannia Aachen oder Hannover 96 ordern. Sieben Punkte fehlen Bochum zum Nichtabstiegsplatz. Selbst gegen acht Kölner gelang es dem Abstiegskandidaten Nummer eins am Samstag, 2:3 zu verlieren.

Was also kann ein Bochumer Fan tun, wenn er mit zehn Pfennig im Tante-Emma-Laden steht. Ein Tütchen mit Sammelbildern kaufen? Mirko Dickhaut, Sebastian Schindzielorz oder Henryk Baluszynski erwerben? Die aktuellen Bochumer Kicker lassen sich nur noch schwer wegtauschen. Vermutlich wird der Bochumer Anhänger deshalb eine Lakritzstange verlangen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar