Nando Rafael : In der Wohlfühlzone

Bei Hertha BSC konnte er sein Potenzial nicht richtig ausschöpfen, bei Borussia Mönchengladbach setzte er sich nicht durch. Warum der ehemalige Berliner Nando Rafael beim FC Augsburg so erfolgreich spielt wie nie zuvor.

Robert Götz
Kraftvoll erfolgreich. Nando Rafael ist mit neun Toren in dieser Saison für den ersten Tabellenplatz des FC Augsburg mitverantwortlich.
Kraftvoll erfolgreich. Nando Rafael ist mit neun Toren in dieser Saison für den ersten Tabellenplatz des FC Augsburg...Foto: dpa

Wenn Nando Rafael an Berlin zurückdenkt, fällt ihm auch die Einsamkeit ein. „Ich war 18 Jahre alt, alleine in einer Weltstadt“, sagt er. Seine familiären Situation erschwerte das Gefühl noch: Der gebürtige Angolaner ist Vollwaise, seitdem er zehn Jahre alt ist, seine Eltern sind im Bürgerkrieg umgekommen. Umso dankbarer ist er Hertha BSC und den Berlinern heute. „Mir wurde viel geholfen“, sagt er. Doch am Samstag wird er diese Dankbarkeit nicht zeigen.

Nando Rafael trifft am Samstag (13 Uhr, live auf Sky) mit dem FC Augsburg im Spitzenspiel der Zweiten Liga auf Hertha BSC. Erster gegen Zweiter. „Ich freue mich darauf“, sagt der 26-Jährige. Er wundert sich immer noch über Herthas Abstieg, der dieses Duell in der Zweiten Liga überhaupt möglich macht. Doch am Samstag wird sein Mitleid beschränkt bleiben. „Für uns ist es ein ganz wichtiges Spiel“, sagt der Angreifer, „wir wollen auf Platz eins überwintern.“ Nach einer Serie von acht Spielen ohne Niederlage haben die Spieler des FC Augsburg auch genug Selbstvertrauen. „Wir wollen als Sieger vom Platz gehen“, sagt Rafael, „wir wissen aber auch, dass man gegen Hertha verlieren kann.“ An den jüngsten Augsburger Erfolgen ist Nando Rafael mit neun Toren stark verantwortlich. Er spielt so gut wie nie zuvor.

2002 war er von Ajax Amsterdam zu Hertha BSC gewechselt. Nach Holland war er nach dem Tod seiner Eltern gegangen, er war zu seinem Onkel in Amsterdam gezogen, der mit 18 Jahren selbst fast noch ein Kind war. Bei Ajax durchläuft Rafael alle Jugendteams. Der damalige Sportdirektor Arie van Eijden attestiert ihm das Zeug zum Weltstar. Bei Hertha lässt dieser Status noch etwas auf sich warten. Immerhin nimmt er die deutsche Staatsbürgerschaft an und wird sogleich in die U 21 berufen. Es ist ein Schlussstrich unter Angola. „Ich wurde immer auf meine Vergangenheit angesprochen, auf meine Eltern, meine Geschichte, mein Land; dabei habe ich doch die wichtigste Zeit meines Lebens in Europa verbracht“, sagt er. „Irgendwann habe ich gesagt: Es reicht jetzt.“

In 70 Punktspielen für Hertha erzielte Rafael 16 Tore. „Er ist einfach ein richtig guter Junge, der durch einige Tiefs gegangen ist“, sagt Herthas Manager Michael Preetz, der mit ihm noch gemeinsam in einer Mannschaft stand. „Dass er Potenzial hat, hat er schon in jungen Jahren in Berlin gezeigt.“ Aber er habe eben auch etwas Zeit gebraucht. Auch bei Borussia Mönchengladbach konnte er sich nicht richtig durchsetzen. Er stieg mit der Mannschaft in die Zweite Liga ab. Immerhin lernte er dort seinen jetzigen Trainer Jos Luhukay kennen und schätzen. Er holte ihn nach einem Abstecher über Dänemark zum FC Augsburg.

Dort steht er jetzt in der Verantwortung. Augsburg zahlt nicht schlecht, und die sportlichen Perspektiven stimmen. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern vor den Toren Augsburgs in einem kleinen Dorf. „Für die Kinder ist es ideal“, sagt Rafael. Für ihn, der so früh keine Eltern mehr hatte, ist seine Familie nun das Wichtigste. Rafael fühlt sich geborgen. In der drittgrößten Stadt Bayerns geht es ruhig zu, selten kommt ein Journalist zum Training. Rafael genießt diese Unaufgeregtheit, er zahlt das Wohlbefinden mit Toren zurück. Acht Jahre nach seiner Ankunft in Deutschland ist Nando Rafael in diesem Land endgültig angekommen.

3 Kommentare

Neuester Kommentar