Nationalmannschaft : DFB-Team ohne Wiese und Frings

In der Endphase der WM-Qualifikation forciert Bundestrainer Joachim Löw den Wettstreit um den Platz im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Frankfurt am Main - Für die Testpartie gegen Südafrika am 5. September in Leverkusen erhielt Lokalmatador René Adler eine Einsatzgarantie, vier Tage später darf Favorit Robert Enke ebenfalls vor eigenem Publikum im WM- Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan in Hannover ran. Der gestern ebenso nominierte Manuel Neuer (Schalke 04) und der diesmal überraschend nicht berufene Bremer Tim Wiese müssen sich bis zum November gedulden, wenn sie in den geplanten Testspielen gegen Chile in Köln und gegen Ägypten in Gelsenkirchen ihre Bewährungschance erhalten sollen.

Routinier Torsten Frings fehlt erneut im Kader. Stuttgarts Sami Khedira ist der einzige Akteur ohne Länderspieleinsatz im DFB-Aufgebot, Simon Rolfes (Leverkusen) kehrt ins Team zurück. Tsp

Tor: Adler (Leverkusen), Enke (Hannover 96), Neuer (Schalke 04).

Abwehr: Beck (Hoffenheim), Friedrich (Hertha BSC), Lahm (FC Bayern), Mertesacker (Bremen), Schäfer (Wolfsburg), Tasci (Stuttgart), Westermann (Schalke).

Mittelfeld: Ballack (FC Chelsea), Gentner (Wolfsburg), Hitzlsperger (Stuttgart), Khedira (Stuttgart), Marin (Bremen), Özil (Bremen), Rolfes (Leverkusen), Schweinsteiger (FC Bayern), Trochowski (Hamburger SV).

Angriff: Cacau (Stuttgart), Gomez (FC Bayern), Klose (FC Bayern), Podolski (1. FC Köln).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben