Nationalmannschaft : Löw nominiert Westermann nach

Überraschend kehrt HSV-Kapitän Heiko Westermann für die WM-Qualifikationsspiele gegen Irland und Schweden ins DFB-Team zurück.

Foto:

Nach dem Ausfall von Mats Hummels und Lars Bender hat Bundestrainer Joachim Löw den Hamburger Heiko Westermann für die WM-Qualifikationsspiele in Irland und gegen Schweden nachnominiert. Der 29-Jährige hat das DFB-Trikot zuletzt beim 0:0 im Test gegen Schweden am 17. November 2010 in Göteborg getragen. Zuvor hatte er im selben Jahr verletzungsbedingt die Weltmeisterschaft in Südafrika verpasst.

Für Westermanns Rückkehr sprachen mehrere Dinge. Wegen seiner Vielseitigkeit kann er in der Abwehr sowohl auf seiner Stammposition in der Zentrale als auch auf den Außenpositionen verteidigen. Zudem zeigte der Defensiv-Spezialist zuletzt beim HSV stark ansteigende Formkurve. Hatte der Mannschaftsführer sich vorher mit wenig Erfolg sogar im defensiven Mittelfeld versucht und den Eindruck vermittelt, er müsse sich auf dem Platz um alles kümmern, kann er sich nach der Verpflichtung von Rafael van der Vaart wieder auf seine eigentliche Stärke konzentrieren: Chef der Viererkette, die zuletzt zweimal ohne Gegentor blieb. Das hat ihn auch für Löw wieder interessant gemacht. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben