NBA-Play-Offs : Phoenix Suns ziehen gleich

Die Phoenix Suns haben in der zweiten Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die San Antonio Spurs zum 1:1 ausgeglichen.

Boston - Das nach dem vorzeitigen Aus der Dallas Mavericks als Topfavorit gehandelte Team aus Arizona gewann die zweite Partie der Play Off-Serie "Best of Seven" gegen San Antonio klar mit 101:81. Zwei Tage nach der 106:111-Heimniederlage präsentierten sich die Gastgeber stark verbessert und kamen zu einem hoch verdienten Sieg. Amare Stoudemire wurde mit 27 Punkten bester Schütze, Steve Nash glänzte mit 16 Vorlagen.

Bei San Antonio konnte lediglich Tim Duncan mit 29 Zählern an seine Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Mann des Abends in Cleveland war Lebron James. Der 22-Jährige stellte seine Extraklasse im zweiten Spiel der Cavaliers gegen die New Jersey Nets eindrucksvoll unter Beweis. James glänzte beim 102:92-Heimsieg seiner "Cavs" als Vollstrecker und Vorbereiter. Beim zweiten Sieg gegen New Jersey erzielte er 36 Punkte und verbuchte zudem zwölf Assists. Bei den Nets, die in den nächsten beiden Partien Heimrecht haben, war Vince Carter mit 26 Zählern bester Werfer. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben