Sport : Nervenstark im Tiebreak Thomas Haas erreicht

in Wien das Endspiel.

Gut geschlagen. Thomas Haas überzeugte bislang in Wien. Foto: dpa
Gut geschlagen. Thomas Haas überzeugte bislang in Wien. Foto: dpaFoto: dpa

Wien - Thomas Haas steht beim Turnier in Wien im Finale. Der 35 Jahre alte Tennisprofi gewann am Samstag im Halbfinale 3:6, 6:4, 7:6 (7:0) gegen den Tschechen Lukas Rosol. Im Endspiel trifft Haas entweder auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga oder den Niederländer Robin Haase (bei Redaktionsschluss noch im Gange). Die Entscheidung im ersten Vergleich mit Rosol fiel erst im Tiebreak des dritten Satzes, den Haas aber dominierte. Nach 1:46 Stunden verwandelte der Weltranglistenzwölfte seinen ersten Matchball gegen die Nummer 44 der Welt. Für Haas ist es das 27. Einzel-Finale auf der Tour und das dritte in Wien. 2000 hatte er dort das Endspiel verloren, ein Jahr später gewann er in Wien einen seiner 14 Titel. Diesmal ist das Hartplatzturnier in der Stadthalle mit gut 570 000 Euro dotiert. Beim Turnier in Valencia in der kommenden Woche erwartet Haas gleich in der ersten Runde eine schwere Aufgabe. Gegner ist dann in einem deutschen Vergleich Philipp Kohlschreiber. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben