NFL : Homosexueller Profi Michael Sam bei den Dallas Cowboys entlassen

Der erste offen schwule Football-Profi Michael Sam wurde bei den Dallas Cowboys entlassen und steht in der NFL erneut ohne Verein da, doch der 24-Jährige will weiter für seinen Traum von der NFL kämpfen.

Michael Sam (r.) jubelt im Trikot der Universität von Missouri nach einem Touchdown.
Michael Sam (r.) jubelt im Trikot der Universität von Missouri nach einem Touchdown.Foto: dpa

Der erste offen schwule Spieler der National Football League NFL, Michael Sam, wurde am Dienstag (Ortszeit) von den Dallas Cowboys entlassen. Bei den Texanern hatte der 24 Jahre alte Defensive End dem Trainingskader angehört. Er sei zwar enttäuscht, werde aber weiter für eine Gelegenheit kämpfen, zu zeigen, dass er das Zeug für die NFL habe, twitterte Sam.

Zu Jahresbeginn hatte sich Michael Sam erstmals öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Die St. Louis Rams wählten ihn bei der Draft der Nachwuchsspieler in der 7. Runde an Position 249, strichen Sam jedoch kurz vor Saisonbeginn Anfang September. Anschließend nahmen ihn die Cowboys unter Vertrag, für die er allerdings kein einziges NFL-Spiel bestritt. (dpa)

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter:

9 Kommentare

Neuester Kommentar