Sport : NOTATIONEN

-

Kramnik – Leko (Dortmund, 7. Runde):

1. d4 Sf6, 2. c4 e6, 3. Sc3 Lb4 (Nimzowitschindische Verteidigung) , 4. Dc2 0–0, 5. a3 Lxc3+, 6. Dxc3 b6, 7. Lg5 Lb7, 8. f3 h6, 9. Lh4 d5, 10. e3 Sbd7, 11. cxd5 Sxd5, 12. Lxd8 Sxc3, 13. Lh4 Sd5, 14. Lf2 Durch den frühen Damentausch ist die Stellung vereinfacht, Schwarz hat keine Bauernschwächen, doch Weiß besitzt mit dem Läuferpaar einen kleinen, langfristigen Trumpf und kann ohne Risiko Gewinnversuche unternehmen. „Weiß hat ein bisschen Druck, es ist aber nichts Besonderes“, sagte Kramnik hinterher. 14. … c5 , 15. e4 Se7, 16. Se2 Tac8, 17. Sc3 cxd4, 18. Lxd4 Sc5, 19. Td1 Tfd8, 20. Le3 Txd1+, 21. Kxd1 e5, 22. b4 Erst dieser Zug war zuvor noch nie gespielt worden. Kramnik sichert sich Raum am Damenflügel, ohne einen schwarzen Springer auf d4 zu fürchten. 22. … Se6, 23. Kc2 Sc6, 24. Kb2 Kf8, 25. Lc4! Ein Schlüsselzug. Dass der Läufer c4 angesichts des Turms c8 leicht frieren könnte, scheint Kramnik nicht zu beunruhigen. 25. … Scd4, 26. Lxe6! Kramniks Pointe. Unorthodox trennt er sich vom Läuferpaar, weil er längst eine verborgene Schwäche im schwarzen Lager erkannt hat: den Bauern a7. 26. … Sxe6, 27. Sb5! Ta8 Oder 27. … a6?, 28. Sd6 Tb8 29. Sc4 mit Bauerngewinn. 28. a4! La6? Vermutlich ungenau. Mehr Remischancen versprach 28...Lc6 29. Sc3 Td8, 30. b5 Lb7. 29. Sa3! Dies wäre nach 28...Lc6 nicht möglich gewesen. Nun kann der Springer über c4 kommen. 29. …Tc8, 30. b5 Lb7, 31. Tc1 „Hier spürte ich erstmals, dass ich wirklich Chancen habe“, sagte Kramnik. Es ist ihm gelungen, die schwarzen Bauern am Damenflügel auf der Feldfarbe seines Läufers festzulegen. 31. … Txc1, 32. Kxc1 Ke7, 33. a5 bxa5, 34. Lxa7 f5 Leko hofft, alle Bauern am Damenflügel abzutauschen, dann könnte er eine Leichtfigur für den gefährlichen b-Bauern opfern. Passive Verteidigung wäre chancenlos, z. B. 34. … a4, 35. Sc4 f6, 36. Kb2 Sf4, 37. g4 nebst 38. Ka3. 35. exf5 Sf4, 36. g3 Sh3, 37.Sc4 Sg5, 38. Sxa5 Ld5 „Vielleicht war Läufer schlägt f3 besser“, mutmaßte Kramnik. Tatsächlich hätte wohl auch dies nichts geändert, z. B. 38. … Lxf3 39. b6 Kf6, 40. Kd2! Kxf5, 41. Ke3 Lh1, 42. b7 Lxb7, 43. Sxb7 Kg4, 44. Lb8. 39. b6 Sxf3, 40. h3 Sg5 Oder 40. … Kf6, 41. b7 Lxb7, 42. Sxb7 Kxf5, 43. Kc2 Sg5, 44. Sd6+ Ke6, 45. h4! und gewinnt. 41. b7 Lxb7, 42. Sxb7 Sxh3, 43. Lb6! Kd7 Auch im Fall von 43 ...Kf6, 44. Sd6 Kg5 wäre Leko zu spät gekommen – um einen Zug, z. B. 45. Ld8+ Kg4, 46. Le7 Kxg3, 47. Lf8 h5, 48.Lxg7 Sg5, 49. Lxe5+ Kg2, 50. f6 h4, 51. Sf5! h3, 52. Sh4+ Kg1, 53. Lf4 h2, 54. Lxh2+! Kxh2, 55. Sf3+! Sxf3, 56. f7 nebst 57. f8D. 44. Le3 Ke7, 45. Sc5 g6, 46. fxg6 Kf6, 47. Lxh6 Kxg6, 48. Le3 Leko gibt auf, wegen 48 ...Kf5, 49. Kd2 Kg4, 50. Se4 Kf3, 51. Kd3 usw. – 1:0

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben