Nürnberg - Wolfsburg 1:3 : Helmes hilft Magath

Schnell führt der Club gegen Wolfsburg. Doch dann wird das Spiel zur Partie eines Stürmers, der von Trainer Magath eigentlich schon aussortiert war.

Helmes trifft in der 24. Minute zum 2:1 für den VfL.
Helmes trifft in der 24. Minute zum 2:1 für den VfL.Foto: dpa

In einem abwechslungsreichen Spiel hat der VfL Wolfsburg dank zweier Treffer von Patrick Helmes mit 3:1 (2:1) beim 1. FC Nürnberg gewonnen und damit die Chance auf das Erreichen der Europa League gewahrt. Für die Gäste traf neben Helmes (24., 53.) Mario Mandzukic (15.), nachdem Daniel Didavi den Club in Führung geschossen hatte (9.). Für die Niedersachsen war es der erste Auswärtserfolg in der Bundesliga seit elf Spielen. Dagegen musste Nürnberg nach zwei Heimsiegen in Folge wieder einen Rückschlag hinnehmen.

Wolfsburg startete vor 39.320 Zuschauern selbstbewusst, die Vorstöße in Richtung Nürnberger Strafraum blieben aber erfolglos. Auf der Gegenseite war es dann Nürnbergs Alexander Esswein, der sich über die linke Seite durchsetzte und mit seiner Flanke Didavis Führungstor vorbereitete. Doch Nürnberg konnte das Wolfsburger Aufbäumen nicht verhindern. Das Team von Felix Magath wollte seiner Negativserie ein Ende bereiten. Mandzukic erzielte mit einem Kopfball nach Flanke von Marcel Schäfer sein neuntes Saisontor, Helmes schoss nach einem Ableger von Mandzukic per Direktabnahme zur Führung ein. Und auch den zweiten Treffer von Helmes bereitete Mandzukic vor, indem er den Ball mit dem Kopf auf seinen Sturmpartner weiterleitete. Der 28-Jährige vollendete mit einem Schuss aus der Drehung. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben