Sport : Nutzloser Sieg: Elfenbeinküste schlägt Serbien-Montenegro 3:2

-

München – Über dem Stadion kracht ein Gewitter, drinnen geht es um nichts. Und die Fans? Feiern ein 3:2 (1:2) der Elfenbeinküste gegen Serbien-Montenegro. Nikola Zigic und Sasa Ilic bringen die Europäer 2:0 in Führung, Arouna Dindane gleicht aus – mit zwei verwandelten Handelfmetern (der erste musste wiederholt werden) und einem Kopfball. Bonaventure Kalou dreht das Spiel – mit dem dritten Handelfmeter. Als dümmster „Man of the Match“ empfiehlt sich der Serbe Albert Nadj: Der Eingewechselte sieht nach 30 Minuten Gelb-Rot. Egal, die WM ist für beide Teams gelaufen. Es ist ein Abschied. Der Coach der Elfenbeinküste, Henri Michel, sagt, er habe „Afrikas Fußball genug gegeben“. Bei Serbien-Montenegro ziehen sich neben Trainer Ilija Petkovic auch Savo Milosevic und Mladen Krstajic zurück. Fürs Achtelfinale qualifiziert ist nur das heitere Münchner Publikum. Es empfängt am Samstag Deutschland und Schweden.ide

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben