Sport : Olympia 2000: Notizen

Ariane Hingst erzielt Siegestor

Die deutschen Fußballerinnen haben nach drei Siegen ungeschlagen auf Platz eins das Halbfinale erreicht. Im letzten Vorrundenspiel besiegte die DFB-Auswahl in Melbourne Schweden durch einen Treffer der Potsdamerin Ariane Hingst (88.) mit 1:0. Gegner im Halbfinale ist Vizeweltmeister China, Weltmeister USA oder Norwegen.

Rumäne endgültig überführt

Der rumänische Gewichtheber Adrian Mateas ist endgültig des Dopings überführt. Die B-Probe bestätigte, dass der Vize-Europameister das verbotene Mittel Nandrolon eingenommen hat. Dies teilte der Präsident des rumänischen Verbandes, Nicu Vlad, mit. Mateas war vor den Olympischen Spielen bei einer Trainingskontrolle getestet worden und ist damit für zwei Jahre gesperrt. Er hat für den Fall seines Ausschlusses von Olympia mit Selbstmord gedroht.

Friedeks Chancen steigen

Die Chancen von Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek auf die Teilnahme an den Spielen steigen. Der 29-Jährige hatte vor 13 Tagen einen Anriss der Bizepssehne in der linken Kniekehle erlitten. Friedeks Trainer Bernd Knut äußerte sich optimistisch über die Aussichten der deutschen Gold-Hoffnung, rechtzeitig fit für den Vorkampf am Sonnabend zu werden. DLV-Arzt Karlheinz Graff hatte die Chancen Friedeks vor wenigen Tagen mit höchstens 50:50 beziffert.

Damen-Doppel gestoppt

Beim Tischtennis-Wettbewerb von Sydney sind die beiden deutschen Damen-Doppel im Achtelfinale ausgeschieden. Nicole Struse/Elke Schall unterlagen den Weltmeisterinnen Li Ju/Wang Nan aus China, Qianhong Gotsch/Jie Schöpp verloren ebenfalls mit 0:3 gegen die Europameisterinnen Csilla Batorfi/Krisztina Toth aus Ungarn.

Miller vor dem Aus

Der Weg zum historischen fünffachen Olympia-Gold scheint für US-Superstar Marion Jones ein wenig leichter zu werden. Wegen der Folgen einer Oberschenkelverletzung sagte die 200-m-Weltmeisterin Inger Miller ihren Start über 100 m ab und steht sogar vor dem Olympia-Aus. "Das wäre zwar sehr traurig für mich, aber kein Weltuntergang", sagte Miller dem Fernsehsender CNN.

Noch mehr nackte Haut

Reichlich nackte Haut gabe es beim Vorrunden-Spiel von Australiens Fußballerinnen gegen Brasilien zu sehen. Zunächst riss sich Sunni Hughes nach ihrem Führungstreffer das Trikot vom Leib und präsentierte einen Büstenhalter in Australiens Nationalfarben. Dann stürmte kurz vor Schluss noch ein Flitzer nackt über den Rasen. Die Partie endete mit 2:1 für Brasilien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben