Olympia : Curling-Männer verspielen Medaillenchance

Die deutschen Curling-Männer haben bei den Winterspielen in Turin durch eine 5:8-Niederlage gegen die Schweiz praktisch alle Medaillenchancen verspielt.

Turin - Das deutsche Curling-Team hat mit der vierten Niederlage die letzte Chance zum Einzug in die olympische Medaillenrunde von Pinerolo verspielt. Auch gegen die Schweiz fehlte beim 5:8 am Freitag den Spielern des CC Füssen um Skipp Andy Kapp die Stabilität in allen Ends. Entscheidend war der neunte Durchgang, den die Eidgenossen mit 4:0 gewannen. «Das Halbfinale ist nun ganz weit weg. Die Chance, es noch zu erreichen, dürfte nur noch theoretisch sein», sagte Rainer Nittel, Sportdirektor des Deutschen Curling- Verbandes (DCV).

Um die letzte Hoffnung zu erhalten, müssen die Deutschen nun die letzten drei Spiele gegen die USA, Schweden und Neuseeland gewinnen. «Vielleicht gelingt es uns ja noch, auch mit Hilfe der Mitkonkurrenten, zumindest einen Tie-Breaker zu erreichen», sagte Nittel. Dies ist ein Entscheidungsspiel um den Einzug in die Runde der letzten Vier.

Weltmeister Kanada und Großbritannien dürften mit jeweils vier Siegen nach fünf Spieltagen mit einem Bein im Halbfinale sein. «Wir wollen uns auf jedenfalls in Würde aus dem Turnier verabschieden», meinte Nittel. Bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano war nur Platz acht herausgesprungen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben