Paralympics : Doch drittes Gold für Schaffelhuber

Anna Schaffelhuber hat bei den Paralympics in Sotschi nachträglich ihre dritte Goldmedaille gewonnen.

Das Internationale Paralympische Komitee hob am Donnerstag die Disqualifikation der 21-Jährigen im Slalom vom Vortag auf und wertete ihren unter Vorbehalt absolvierten zweiten Lauf. Nach mehrstündiger Beratung wies das Board of Appeal den Protest Österreichs ab. Zweite ist nun ihre Teamkollegin Anna-Lena Forster vor Kimberly Joines aus Kanada. Österreich hatte am Vortag Protest gegen den ersten Slalom-Lauf eingelegt. Angeblich hatte sich Anna Schaffelhuber vor ihrem Start regelwidrig angeschoben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben