Platz drei verpasst : Ein Punkt ist kein Trost für Leverkusen

Bayer verpasst beim 1:1 in Gladbach die letzte kleine Chance auf Platz drei und die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League.

Richard Leipold

Mönchengladbach – Wenn das Spiel der eigenen Mannschaft beendet ist, pflegt der Leverkusener Trainer Jupp Heynckes sich zuerst nach dem Ergebnis der Mönchengladbacher Borussia zu erkundigen. „Das ist mein Klub, er hat meine ganze Sympathie.“ Am Vorabend seines 65. Geburtstags brauchte Heynckes nicht nach dem Gladbacher Ergebnis zu fragen. Er konnte von der Trainerbank aus verfolgen, wie seine aktuelle Mannschaft in Mönchengladbach über ein 1:1 nicht hinauskam und so die letzte winzige Chance auf das Erreichen des dritten Platzes und die damit verbundene Berechtigung zur Champions League Qualifikation verspielte.

Die Rückkehr auf die internationale Bühne nach zwei Jahren Abstinenz wertete Heynckes aber als erfreuliches Ergebnis für Bayer, trotz der vergleichsweise schwachen Rückrunde der Mannschaft, die lange die Tabelle angeführt hatte. „Was wir in dieser Saison erreicht haben, ist für mich ein außergewöhnlicher Erfolg.“ Die Mannschaft habe für die Zukunft „noch Luft nach oben“. Wenn Leistungsträger wie Simon Rolfes, Patrick Helmes und Renato Augusto nicht so lange verletzt gewesen wären, „hätten wir die Champions-League-Qualifikation jetzt in der Tasche“, sagte Heynckes.

Leverkusen spielte zwar über weite Strecken überlegen und hatte eine Reihe guter Chancen; der Führungstreffer von Patrick Helmes reichte aber nicht zum Sieg gegen die erst nach der Pause erwachten Gladbacher, für die Roel Brouwers mit seinem achten Saisontreffer den Ausgleich erzielte.

Kurze Zeit später hatten die Gladbacher Fans erneut Grund zum Jubeln. Oliver Neuville, Gladbachs Publikumsliebling und davor auch für Leverkusen aktiv, löste Raul Bobadilla ab und gab seinen Ausstand als Bundesligaspieler. Von den Fans wurde Neuville frenetisch bejubelt, und so ging beinahe unter, dass sich Marco Reus kurz vor Spielende eine Muskelverletzung zuzog und voraussichtlich für das Länderspiel am Donnerstag gegen Malta ausfällt. Richard Leipold

0 Kommentare

Neuester Kommentar