Sport : Pleite zum Einstand

Von Heesen verliert mit Nürnberg 0:1 in Lissabon

Lissabon - Es war kein guter Start für Thomas von Heesen. Ein Patzer von Torwart Jaromir Blazek verdarb dem neuen Trainer vom 1. FC Nürnberg am Donnerstag sein Debüt. Kurz vor der Halbzeitpause verschuldete Torwart Jaromir Blazek das einzige Tor beim 0:1 (0:1) der Franken im Zwischenrunden-Hinspiel des Uefa-Cups bei Benfica Lissabon. Trotz dieses Patzers sagte Hans Meyers Nachfolger nach dem Spiel, er fange jetzt keine Torwartdiskussion an. Von Heesen sagte: „Wir haben Benfica bis zur 42. Spielminute nicht zur Entfaltung kommen lassen.“

Tatsächlich zeigten sich in der ersten Halbzeit beide Mannschaften vor den 25 000 Zuschauern im Estadio da Luz recht schwach. Erst nach einer knappen halben Stunde sorgte der Nürnberger Kapitän Tomas Galasek mit einem Weitschuss für so etwas wie Torgefahr. Benfica hatte bis kurz vor dem Pausenpfiff keine Strafraumszene vorzuweisen, doch Blazek kam ihnen zur Hilfe: Er ließ den Schuss von Ariza Makukula aus gut 20 Metern Entfernung passieren.

Auch dann gewann die Partie nicht an Fahrt. Besser ins Spiel kamen die Nürnberger aber eigentlich erst in der letzten Viertelstunde. Einen angeschnittenen Ball von Marco Engelhardt konnte Benfica-Schlussmann Joaquim Silva Quim gerade noch über die Latte lenken, wenig später rettete Luisao vor Jan Koller. Doch auch die Schlussoffensive bewahrte Nürnberg nicht vor der ersten Europacup-Auswärtsniederlage seit 1968.

Die Franken hatten schon im Vorfeld personelle Probleme gehabt: Nicht nur dass Marek Mintal und Zvjezdan Misimovic verletzt waren, auch Angelos Charisteas hatte sich im Abschlusstraining eine Adduktorenzerrung zugezogen. Für ihn spielte Nicky Adler.

Während sich die beiden Teams auf dem Rasen eher harmlos zeigten, gab es im Nürnberger Fanblock Schlägereien. Etwa 200 Sicherheitskräfte und die Polizei griffen ein.

Mit der Niederlage hat Nürnberg eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag verpasst. Von Heesen gab sich trotzdem optimistisch: „Wenn wir im Rückspiel mit dieser Leidenschaft, dem Mut und Engagement auftreten, können wir die Überraschung perfekt machen.“ Und Javier Pinola kündigte an: „Nächsten Donnerstag werden wir den wahren FCN erleben.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar