Sport : Punkt um Punkt

Alba Berlin gewinnt das Bundesligaspiel in Hagen 116:96

-

Berlin (Tsp). In den letzten Minuten schrumpfte der Vorsprung von Alba Berlin. Hagens Aufbauspieler Steve Iben brachte noch „zwei, drei Dreier“ im Korb unter, berichtet Berlins Manager Carsten Kerner. Sieben seiner elf Distanzwürfe traf der Belgier, doch auch er konnte nicht verhindern, dass der deutsche Basketballmeister die Körbe kurz vor Schluss mit großer Gelassenheit betrachtete. Statt mit 30 Punkten Vorsprung, den die Gäste im letzten Viertel herausgespielt hatten, gewannen sie gestern mit 20: Am Ende hieß es 116:96, Alba bleibt punktgleich mit Tabellenführer Bonn Zweiter.

Berlin und Bonn konnten sich von den Verfolgern absetzen, weil diese Heimniederlagen einsteckten: Köln unterlag Aufsteiger Ludwigsburg, Bamberg verlor gegen Frankfurt und Braunschweig gegen Oldenburg. „Die Hagener hatten unter dem Korb keine Chance, haben aber vom Flügel gut getroffen“, sagt Kerner. 13 Distanzwürfe gelangen Hagen, acht Alba. Die Berliner erzielten mehr Körbe als je zuvor in dieser Saison. Fünf Spieler punkteten zweistellig: Marko Pesic (20), Vladimir Petrovic (17), Quadre Lollis (16), Mithat Demirel (12) und Jovo Stanojevic (10). Aufbauspieler Demirel kam auf eine Feldwurfquote von hundert Prozent. Sein Kollege DeJuan Collins machte sieben Punkte „und hat gut verteidigt“, sagte Kerner. Nach seiner Bänderdehnung findet er langsam wieder zu alter Form.

In der Halbzeitpause wurden die Halbfinals der Pokalendrunde ausgelost, die am 26./27. April in der MaxSchmeling-Halle stattfindet. Alba trifft auf Avitos Gießen, Bonn auf Rhein Energie Cologne. Gießen ist der vermeintlich leichteste Gegner, gegen den Tabellenzehnten hatte Alba unlängst 84:69 gewonnen. „Wir hätten lieber gegen Bonn gespielt“, sagt Kerner. Der Tabellenführer fühlt sich ob des Berliner Heimrechts in der Pokalendrunde benachteiligt. Mit einem Sieg schon im Halbfinale hätte Alba dem Gemecker gern ein Ende gesetzt und dem Gegner gezeigt, wer die bessere Mannschaft ist. Das können die Berliner aber auch am kommenden Sonntag tun: da treffen beide Teams in Berlin aufeinander.

0 Kommentare

Neuester Kommentar