Radrennsport : T-Mobile strikt gegen Doping

Bis 2010 wird T-Mobile sein Sponsoring im Radrennsport verlängern. Damit will man sich seiner Verantwortung für einen sauberen Sport stellen, so Finanzvorstand Thomas G. Winkler.

Bonn - Die neue strategische Ausrichtung des T-Mobile Teams sieht ein striktes Vorgehen im Kampf gegen Doping vor. Zudem werden die Profis künftig medizinisch ausschließlich durch das Ärzteteam der Uniklinik Freiburg um Professor Andreas Schmidt betreut, teilte der Bonner Rennstall mit. Daneben gebe es ein neues Kontrollsystem mit Blutvolumentests. Auch solle damit das Vertrauen in das neue Management unterstrichen werden, sagte Winkler.

Sportlich will das T-Mobile Team den Neuaufbau "einer Mannschaft mit Perspektive" vorantreiben. Nach der Entlassung des unter Dopingverdacht stehenden Kapitäns Jan Ullrich und dem zu Astana gewechselten Tour-de-France-Dritten Andreas Klöden setzt man künftig auf Michael Rogers als Kapitän. Der 26-jährige Australier sei "charakterlich und mental" in der Lage eine Mannschaft zu führen, sagte der sportliche Leiter Rolf Aldag.

Null-Toleranz-Politik

Das kommende Jahr betrachten er und Teamchef Bob Stapleton als ein Übergangsjahr. Elf neue Profis, darunter U23-Weltmeister Gerald Ciolek, stoßen zum Team. "Rolf und ich freuen uns, mit einer solch motivierten und kompetenten Mannschaft arbeiten zu können", sagte Stapleton. Auch im Betreuerstab wurden neue Mitarbeiter verpflichtet.

Das Team werde künftig eine garantierte Mindestanzahl von unangekündigten Trainingskontrollen bei allen Fahrern des Teams durchsetzen, kündigte Teamarzt Lothar Heinrich an. "Alle Fahrer kennen unser Konzept und unsere Regularien", betont der sportliche Leiter Rolf Aldag. Es gebe eine Null-Toleranz-Politik.

Alle Kontrollen werden auf die im Ausdauersport wesentlichen Dopingsubstanzen wie EPO oder Wachstumshormone untersucht. Zudem werde bei den Fahrern sechs Mal pro Saison das Blutvolumen gemessen. Von jedem Fahrer werde ein Gesundheitsprofil erstellt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben