Radsport : Armstrong feiert sein Comeback im Januar

Der Weltradsportverband UCI gibt Lance Armstrong nun doch grünes Licht für ein vorzeitiges Comeback. Der Amerikaner wird vom 20. bis 25. Januar 2009 bei der Tour Down Under in Australien starten.

Lance Armstrong
Ob Lance Armstrong schon bald wieder jubelnd über die Ziellinie radeln wird? -Foto: dpa

ParisDie UCI machte damit eine Ausnahme von ihrem eigenen Reglement, das in Artikel 77 vorschreibt, dass sich jeder Radprofi ein halbes Jahr vor seinem ersten Start ins Anti-Doping-Programm reintegrieren muss. Danach hätte Armstrong erst vom 1. Februar 2009 an wieder Rennen bestreiten dürfen. Der Weltverband begründete die Ausnahme mit den Fortschritten in seinem Anti-Doping-Programm seit 2004, als die Regelung in Kraft trat.

"Als Ergebnis dieser Verbesserungen unterliegen die Fahrer, verglichen mit früher, heute einem wesentlich schärferen Kontrollsystem. Folglich kann das Ziel, das 2004 mit Artikel 77 verfolgt wurde, besser durch die sorgfältige Anwendung der gegenwärtigen Untersuchungsmethoden erreicht werden als durch das Festhalten an einer Zeitperiode", hieß es in der UCI-Mitteilung, die mit den Worten schloss: "Die UCI kann bestätigen, dass Lance Armstrong von jetzt an bis zu seiner Rückkehr auf die Straße sehr streng kontrolliert werden wird." (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben