Radsport : Neustart für die Tour de France

Ohne Dopingsünder Floyd Landis wurde in Paris der Streckenverlauf der Tour de France 2007 vorgestellt. Die 94. Auflage der größten Radrundfahrt beginnt am 7. Juli mit dem Prolog in London und endet am 29. Juli in Paris.

Paris - Im Jahr eins nach dem Doping-Skandal um den US-Amerikaner Floyd Landis führt die Tour über 3.547 km zuerst durch die Alpen und dann durch die Pyrenäen. Die Fahrer müssen sechs Hochgebirgsetappen mit drei Gipfelankünften abfahren, darunter als 16. Abschnitt die Königsetappe auf den Aubisque in den Pyrenäen.

In den Alpen werden auf der neunten Etappe der Mont Iseran (2.770m) als Dach der Tour und der Mont Galibier (2.645m) überquert. Der traditionsreiche Alpe d´Huez fehlt 2007. Zwei lange Einzelzeitfahren folgen auf der 13. und 19. Etappe. Nach der achten und 15. Etappe werden Ruhetage eingelegt. Wie in diesem Jahr gibt es auch bei der nächsten Rundfahrt kein Mannschaftszeitfahren. "Ich bin mit der Strecke ganz zufrieden. Ich freue mich auf 2007 und will auf jeden Fall meinen 15. Platz verbessern", sagte Markus Fothen vom Team Gerolsteiner nach der Bekanntgabe des Streckenverlaufs.

Die Präsentation im Pariser Kongresspalast fand ohne den Doping-Sünder Landis statt, dem der Sieg wegen des schwebenden Verfahrens noch nicht offiziell aberkannt wurde. Stattdessen durfte der Spanier Oscar Pereiro als Zweitplatzierter von 2006 teilnehmen. "Moralischer Sieger zu sein, hat für mich keine Bedeutung", sagte Pereiro. (tso/küs)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben