Rallye Dakar : Motorrad-Spitzenreiter ausgeschieden

Der Spanier Marc Coma ist auf der 13. Etappe schwer gestürzt. Der in der Motorrad-Wertung der 29. Rallye Dakar Führende musste aufgeben.

Tambacounda/Senegal - Der Vorjahressieger, der mit einem Vorsprung von 52:48 Minuten auf seinen französischen KTM-Kollegen Cyril Despres in die drittletzte Prüfung gestartet war, überschlug sich nach 57 Kilometern des Tagesabschnitts von Kayes (Mali) nach Tambacounda (Senegal).

Come überstand den Unfall offenbar ohne schwerere Verletzungen. Er wurde zur weiteren Beobachtung mit dem Hubschrauber nach Tambacounda geflogen. Nur wenig später schied auch sein auf Rang sechs liegender Landsmann Isidre Esteve Pujol ebenfalls durch einen Sturz aus. Damit hat Despres nun gute Chancen, seinen Sieg von 2005 in der Motorrad-Wertung zu wiederholen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar