Reaktionen : „Der Größte aller Zeiten“

Reaktionen auf Michael Schumachers Comeback.

Lance Armstrong

(siebenmaliger Tour-de-France-Sieger): „Bin so aufgeregt, Michael Schumacher wieder fahren zu sehen. Der Größte aller Zeiten!“, schrieb er via Twitter.

Franz Beckenbauer (Präsident des FC Bayern München): „Nachdem Michael Schumacher zurückgetreten ist, habe ich keine Formel 1 mehr angeschaut. Ab jetzt gucke ich wieder jedes Rennen!“

Niki Lauda (ehemaliger Formel-1-Rennfahrer und dreifacher Weltmeister): „Er kennt die Strecke in Valencia nicht, er kennt das Auto nicht, er darf keine Testfahrten machen. Das sind natürlich erschwerte Bedingungen im Vergleich zu seinen Kontrahenten. Schumachers Messlatte ist Teamkollege Kimi Räikkönen. An dem müssen wir ihn messen.“

Ralf Schumacher (ehemaliger Formel-1-Pilot): „Das ist wohl die Sportsensation der letzten Jahre, damit hätte selbst ich nicht gerechnet, dass Michael nochmals an einem Formel-1-Rennen teilnimmt. Michael ist auf jeden Fall noch schnell genug. Ich drücke ihm die Daumen und wünsche Michael für sein Formel-1-Comeback viel Erfolg.“

Sebastian Vettel (Formel-1-Rennfahrer): „Ich denke, es ist für alle eine große Überraschung und es wird viele Fans freuen, Michael in der Formel 1 wiederzusehen. Duelle gibt es jeden Sonntag, wenn um 14 Uhr nachmittags die Startlampen ausgehen, dann tritt jeder gegen jeden an und der Beste gewinnt.“

Nico Rosberg (Formel-1-Pilot): „Auf der einen Seite ist er einer der Besten aller Zeiten, aber auf der anderen ist er sehr lange nicht mehr gefahren.“

Lewis Hamilton (derzeitiger Formel-1-Weltmeister): „Es wäre fantastisch, gegen ihn im Wettbewerb anzutreten. Michael ist einer der größten Sportler und bereits eine Legende. Die ganze Welt wird sein Comeback im Cockpit in Valencia verfolgen und es wird nicht nur faszinierend sein, zu sehen, wie er sich auf sein Grand-Prix-Comeback vorbereitet, sondern es ist auch eine Ehre und ein Privileg für mich, gegen ihn zum ersten Mal in einem Rennen zu fahren.“

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef): „Das ist das Beste, was der Formel 1 passieren kann, und einfach großartig für unseren Sport.“

Adrian Sutil (Formel-1-Rennfahrer): „Da ich nie die Gelegenheit hatte, gegen ihn zu fahren, freue ich mich schon darauf und bin gespannt, zu was er immer noch in der Lage ist. Ich habe nicht wirklich an eine Rückkehr von Michael Schumacher geglaubt.“

Witali Klitschko (dreimaliger Boxweltmeister): „Mit Sicherheit kann er erfolgreich zurückkommen. Ich habe ja auch bewiesen, dass man nach vier Jahren Pause als Weltmeister zurückkommen kann.“

Britta Steffen (Doppel-Olympiasiegerin und Schwimm-Weltrekordlerin): „Ich hoffe, dass er wirklich vorsichtig fährt. Hoffentlich kommt er so durch.“

Oliver Kahn (ehemaliger Fußball-Nationaltorwart): „In der Formel 1 muss man topfit sein, und das kann nur Michael Schumacher selbst beantworten. Aber wenn er sich topfit fühlt, warum soll er es nicht machen. Ich bin kein absoluter Fan der Formel 1, aber Michael Schumacher ist vieles zuzutrauen.“ (dpa/lui)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben