Real Madrid : Beckham soll wieder spielen

Erst aus dem Kader geekelt, nun so beliebt wie eh und je: David Beckham soll nach dem Wunsch seiner Teamkollegen bei Real Madrid wieder Punktspiele für den Klub bestreiten.

Madrid - Die Fußballer von Real Madrid haben die Rückkehr von David Beckham ins Team des spanischen Rekordmeisters gefordert. "Wir sind dafür, dass David wieder für Real spielt", sagte der stellvertretende Kapitän Guti. Zuvor hatten bereits Kapitän Raúl, Torwart Iker Casillas sowie die Abwehrspieler Iván Helguera und Michel Salgado für eine Rückkehr des Engländers in den Kader plädiert.

Beckham war vor vier Wochen von Trainer Fabio Capello kaltgestellt worden, nachdem der Engländer bekannt gegeben hatte, im Sommer zu Los Angeles Galaxy in die USA wechseln zu wollen. Seither darf er bei Real nur noch am Training teilnehmen. Die Spiele muss er von der Tribüne aus verfolgen.

Die Sportzeitung "Marca" berichtete unterdessen, Capello könnte einlenken, um das Wohlwollen der Spieler zu gewinnen: "Der Trainer weiß, dass die Mehrheit der Profis gegen ihn ist. Da wäre es eine freundliche Geste, den in der Mannschaft beliebten Beckham in den Kader zurückzuholen." Das Sportblatt "As" betonte: "Bei einer Nichtberücksichtigung von Beckham würde Real bis zum Saisonende 9,6 Millionen Euro (Gehalt und Ablöse) zum Fenster hinauswerfen." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben