Reit-WM : Springreiter verschenken Punkte

Die deutschen Springreiter haben bei den Weltreiterspielen in Aachen in der Zeitspringprüfung einen Fehlstart hingelegt.

Aachen - Hatte ein fehlerfreier Ritt von Ludger Beerbaum vor 45.000 Zuschauern im erneut ausverkauften großen Reiterstadion der Soers noch für Optimismus gesorgt, rissen die ihm folgenden Meredith Michaels-Beerbaum und Christian Ahlmann je ein Mal. Nachdem sich ausgerechnet der Weltrangslistenerste Marcus Ehning anschließend gar zwei Fehler leistete, rangiert die deutsche Equipe mit einem Rückstand von 4,15 Punkten auf die führenden Niederländer nur auf dem sechsten Rang.

In der Einzelwertung führt Beezie Madden aus den USA vor dem Kanadier Eric Lasmaze und Gerco Schröder aus den Niederlanden. Als bester deutscher belegt Beerbaum den 19. Rang. Einen deutlichen Dämpfer haben die Medaillenhoffnungen von Ehning, Michaels-Beerbaum und Ahlmann erhalten, die nur auf dem 24., 30. bzw. 32. Platz rangieren. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben