Sport : Ricco Groß ist in Ruhpolding der Größte

Ricco Groß hat für den ersten Saisonsieg der deutschen Biathleten gesorgt. Der Lokalmatador gewann zum Auftakt der Weltcup-Wettbewerbe in Ruhpolding die Massenstart-Konkurrenz über 15 km. Groß verwies nach 39:12,7 Minuten in einem spannenden Zielspurt den Franzosen Raphael Poiree mit zwei Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Der Oberhofer Sven Fischer wurde Dritter, Marco Morgenstern aus Altenberg belegte Platz sieben.

Im Gesamtweltcup baute Fischer seine Führung aus, weil sein stärkster Rivale, der viermalige Saisonsieger Ole Einar Björndalen (Norwegen), diesmal nur auf Rang zehn landete. Fischer führt mit 194 Punkten vor Björndalen (182), Poiree (169) und dem Oberhofer Frank Luck (167), der beim Massenstart nach drei Schießfehlern auf Rang 13 zurückfiel. Groß rückte auf Platz 15 vor (81).

"Es ist eine riesige Genugtuung für mich. Die ganze Mannschaft und die Trainer haben immer zu mir gehalten, als es im Dezember schlecht lief. Heute habe ich dieses Vertrauen zurückgegeben", sagte Groß nach seinem fünften Weltcup-Sieg. Dem dreimaligen Staffel-Olympiasieger gelang eine fehlerfreie Leistung am Schießstand. Auf den letzten zwei Kilometern konnte er noch acht Sekunden gegenüber Poiree aufholen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben