Sport : SAISONFAKTEN

-

Daniel van Buyten vom HSV hat als einziger Feldspieler an allen 34 Spieltagen immer 90 Minuten auf dem Platz gestanden. Das gelang sonst nur noch Torhütern: Christian Fiedler (Hertha), Mathias Hain (Bielefeld), Andreas Reinke (Bremen), Timo Hildebrand (Stuttgart), Robert Enke (Hannover), Jörg Butt (Leverkusen) und Mathias Schober (Rostock).

Der einzige Hattrick

Der Bremer Miroslav Klose erzielte am sechsten Spieltag gegen Bochum den einzigen Hattrick. Der Nationalspieler brauchte dafür 19 Minuten, es war der insgesamt 86. in der Bundesliga.

Fröhlich nimmt Abschied

Lutz Michael Fröhlich leitete zum 200. und letzten Mal ein Bundesligaspiel. Damit ist der Berliner neben dem noch aktiven Markus Merk (265 Spiele) und Hellmut Krug (212) der dritte Schiedsrichter, der 200 Spiele geleitet hat.

Weniger Tore, weniger Elfmeter

Es fielen nur 890 Treffer (2,9 im Schnitt), 19 weniger als in der Vorsaison. Der Minusrekord liegt bei 790 Treffern (1989/90), der Rekord bei 1097 Toren (1983/84). Diesmal gab es nur 64 Elfmeter, 17 weniger als im Vorjahr.

Sieben Trainer-Wechsel

Sechs Klubs tauschten sieben Trainer – zwei weniger als 2003/04. Gladbach hatte in Holger Fach, Dick Advocaat und Horst Köppel gleich drei Trainer. Die weiteren Wechsel: Jupp Heynckes/Ralf Rangnick (Schalke), Juri Schlünz/Jörg Berger (Rostock), Klaus Toppmöller/Thomas Doll (HSV), Kurt Jara/Hans-Werner Moser (Kaiserslautern) und Uwe Rapolder/Frank Geideck (Bielefeld).

Am 5. August geht es wieder los

Die neue Saison startet am 5. August, der letzte Spieltag wird am 14. Mai 2006 ausgetragen. Den kompletten Spielplan veröffentlicht die Deutsche Fußball-Liga (DFL) in der Sommerpause. Das DFB-Pokalfinale 2006 ist für den 29. April vorgesehen. Die WM in Deutschland beginnt am 9. Juni (bis 9. Juli).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben