Sport : SAUDI-ARABIEN

-

Die Stars. Alle Spieler des aktuellen Kaders verdienen ihr Geld in Saudi-Arabien. Ein Begriff ist nur Stürmer Sami Al Jaber. Der eigentlich schon zurückgetretene Stürmer war bislang bei allen Weltmeisterschaften dabei, für die sich Saudi-Arabien qualifiziert hat – ununterbrochen seit 1994.

Die Erfolge. Obwohl Fußball spielen bis 1951 in Saudi-Arabien verboten war, wurde die Nationalmannschaft inzwischen dreimal Asien-Meister.

Die Chancen. Der argentinische Trainer Gabriel Calderon hat Endspiel-Erfahrung: 1990 verlor er an der Seite von Diego Maradona 0:1 gegen Deutschland. Sein jetziges Team unterlag den Deutschen bei der WM 2002 in der Vorrunde aber 0:8. Wie 1994 das Achtelfinale zu erreichen, erscheint utopisch – weniger als drei Niederlagen wären ein Erfolg. klapp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben