Sport : SCC siegt mit Mühe 3:2 gegen Wuppertal

-

Berlin - Das Erschrecken war groß. Mitten im entscheidenden Tiebreak, in dem sich der Gegner Bayer Wuppertal schnell mit drei, vier Punkten Vorsprung abgesetzt hatte, verletzte sich Zuspieler Jaroslav Skach am Knie. Michael Warm, Trainer des Volleyball-Bundesligisten SC Charlottenburg, blieb keine Wahl: Er musste den erst 19-jährigen Patrik Steuerwald zum Einsatz bringen. Der Junioren-Nationalspieler schlug sich aber über Erwarten prächtig. Der SCC gewann den Tiebreak noch – und damit auch das Spitzenspiel gegen Wuppertal. Vor 1900 Zuschauern in der Sömmeringhalle hieß es am Ende 3:2 (25:21, 17:25, 28:26, 17:25, 15:13) für die Charlottenburger. „Gerade der dritte Satz war enorm wichtig für uns“, sagte nachher Matthias Klee, der Teammanager des SCC.

Insgesamt erreichte der Gastgeber nicht das gewohnt hohe Niveau eines Bundesliga-Spitzenteams. Besonders die Angriffsaktionen blieben ungewöhnlich kraftlos. Allein Ollikainen und Böhme überzeugten. Die Leistung der Wuppertaler lobte SCC-Manager Kaweh Niroomand hingegen: „Die waren sehr kompakt, sehr kampfstark.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar