Sport : Schalke 04: Trost vom Teamchef für zwei Spieler

Rudi Völler tröstet Gerald Asamoah und Jörg Böhme vom unglücklichen Meisterschaftszweiten Schalke 04. Der Teamchef berief die beiden Verlierer des vergangenen Wochenendes erstmals in das Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Insgesamt nominierte Völler für das Testländerspiel gegen die Slowakei am 29. Mai in Bremen sowie die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Finnland am 2. Juni in Helsinki und in Tirana gegen Albanien am 6. Juni 23 Spieler, darunter auch Rückkehrer Lars Ricken von Borussia Dortmund. "Asamoah und Böhme haben seit Wochen beständige und überdurchschnittliche Leistungen gebracht. Ricken hat sich zuletzt sehr gut präsentiert und wieder eine Einladung verdient", sagte Völler.

"Ich danke Gott, dass ich eingeladen wurde", sagte Asamoah. Als erster gebürtiger Afrikaner geht er in die Länderspiel-Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ein. "Ich bin der schwärzeste aller Nationalspieler", hatte der in Ghana geborene Offensivspieler nach seinem ersten DFB-Einsatz für die "A2-Auswahl" in Frankreich (2:1) Ende März über sich selbst gesagt. Zwei Tage nach der in letzter Sekunde verpassten Meisterschaft konnte er sich schon wieder freuen. "Es ist eine große Ehre für mich. Wenn das so weitergeht, habe ich die richtige Entscheidung getroffen", sagte der 22-Jährige, der erst kürzlich die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hatte. Sollte er bei einem Länderspiel für Deutschland auflaufen, dürfte er nicht mehr für sein Heimatland Ghana spielen. "Seine Schnelligkeit und Kampfkraft sind offenkundig. Zudem hat er gelernt, auch in der Defensive zu arbeiten", lobte Völler Asamoah.

Jörg Böhme, der schon seit einigen Monaten auf dem Sprung in die A-Mannschaft stand, äußerte sich ebenso begeistert: "Im vorigen Jahr bin ich mit Bielefeld abgestiegen und wusste nicht genau, was in Schalke auf mich zukommt. Jetzt bin ich stolz, dass ich berufen wurde", sagte der 27-Jährige. Völler schränkte ein, dass Böhme nur nominiert worden sei, weil er auf der linken Seite Probleme hat: "Bode ist angeschlagen, und Ziege fehlt die Spielpraxis." Dennoch ist der Teamchef von dem Schalker Linksfuß angetan: "Mich fasziniert seine überragende Technik."

0 Kommentare

Neuester Kommentar