Sport : Schrecklich

Real Madrid verliert 1:5

-

Es sollte ein Jubiläum werden. Das 50. gewonnene Spiel in Serie im heimischen BernabeuStadion. Heraus kam für Real Madrid jedoch eine bitterböse Pleite. Der Tabellenführer der Primera Division unterlag Real Mallorca nach einer 1:0 Pausenführung noch sensationell mit 1:5. „Wirklich peinlich, eine traurige Vorstellung“, kommentierte Madrids Roberto Carlos das Debakel. „Wir hatten einen ganz schrecklichen Tag“, fügte Trainer Del Bosque hinzu.

Als Real Madrid nach neun Minuten durch Ronaldos 17. Saisontreffer in Führung ging, deutete alles auf den erwarteten Pflichtsieg hin. Doch nach der Pause geriet der Champions-League-Halbfinalist aus den Fugen. Pandiani, Eto’o, Riera, Carlos sowie ein Eigentor von Roberto Carlos sorgten für die Sensation.

Letztmals hatte Real Madrid ein Punktspiel vor eigenem Publikum im November 2000 verloren. Der Gegner damals – Real Mallorca. Die Männer von der Baleareninsel begnügten sich damals aber mit einem 2:0. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben