Sex-Skandal : Englands Kapitän Terry abgesetzt

John Terry ist nicht mehr Kapitän der englischen Fußball-Nationalmannschaft. Nationaltrainer Fabio Capello entließ den 29 Jahre alten Abwehrchef von Michael Ballacks Klub FC Chelsea am Freitag aus seinem Amt.

London - Das bestätigte der englische Fußball-Verband FA am Freitagnachmittag. Terry stand seit Tagen in den Schlagzeilen, nachdem seine außereheliche Affäre mit der Freundin seines ehemaligen Klub- und Nationalelfkollegen Wayne Bridge bekannt geworden war.

„Ich habe die Entscheidung nach langem Überlegen getroffen. Sie ist im Interesse der gesamten England-Mannschaft gefallen“, teilte Capello auf der Internetseite der FA mit. Terry ließ nur eine knappe Stellungnahme verbreiten: „Ich respektiere die Entscheidung von Fabio Capello und werde weiterhin alles für England geben.“ Capello war nach einem medizinischen Eingriff in der Schweiz erst am Donnerstagabend nach London zurückgekehrt. Der italienische Auswahltrainer der Engländer hatte Terry für Freitag zu einer Unterredung ins Wembley-Stadion gebeten. Laut Medienberichten war das Treffen angespannt und dauerte nur zwölf Minuten. Innenverteidiger Rio Ferdinand vom Englischen Meister Manchester United soll offenbar vorerst die Rolle des Kapitäns von Terry übernehmen. Als weitere Kandidaten gelten aber auch die Mittelfeldspieler Steven Gerrard vom FC Liverpool und Frank Lampard vom FC Chelsea.

Capello übernahm die alleinige Verantwortung für die überraschende Entscheidung. Zuletzt hatte sich Englands Kotrainer Stuart Pearce noch für Terry stark- gemacht und von einer „Hexenjagd“ gesprochen. Auch Chelseas Trainer Carlo Ancelotti hatte wiederholt betont, im Klub an Terry als Kapitän festhalten zu wollen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben