SHORTTRACK   : Südkorea ärgert sich

Die Südkoreanerinnen tobten vor Wut, die Chinesinnen griffen sich die Fahne und zelebrierten eine Eis-Party: Im Pacific Coliseum von Vancouver ist eine große Serie gerissen. Seit 1994 hatten Südkoreas Shorttrackerinnen viermal in Serie bei Olympischen Spielen die Staffelrennen über 3000 Meter dominiert, und auch diesmal waren sie die Schnellsten. Doch Minuten nach dem umjubelten Zieldurchlauf entschied das Kampfgericht nach einer leichten Behinderung der Chinesinnen auf Disqualifikation. In Weltrekordzeit von 4:06,610 Minuten wurde Weltmeister China auf den Gold-Platz gehievt, nachdem Sun Linlin, Wang Meng, Zhan Hui und Zhou Zhang zuvor den Südkoreanerinnen einen verbissenen Fight um die beste Position geliefert hatten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar