Ski alpin : Felix Neureuther fährt im Slalom aufs Treppchen

Die alpinen Skifahrer lassen endlich mal wieder mit positiven Ergebnissen aufhorchen. Felix Neureuther hat seinen ersten Podestplatz der alpinen Ski-Saison erreicht.

Neureuther
Felix Neureuther wedelt zum 2. Platz. -Foto: AFP

Alta Badia/Italien Beim Weltcup-Slalom im italienischen Alta Badia musste sich der Partenkirchener als Zweiter nur dem Franzosen Jean-Baptiste Grange geschlagen geben. "Ich bin einfach froh, dass ich im zweiten Durchgang einmal gezeigt habe, was ich drauf habe und was ich im Training kann", sagte Neureuther. "Der zweite Platz tut den Männern im alpinen Skisport gut." Beim dritten Podiumsplatz seiner Karriere fehlten Neureuther 0,74 Sekunden zu seinem ersten Weltcup-Sieg. Dritter wurde der Amerikaner Ted Ligety.

Für Neureuther war es der erste Podestrang seit seinem zweiten Platz im Februar beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen. Dem verpassten Sieg trauerte der 23-Jährige nicht hinterher. "Jean-Baptiste Grange war fast unschlagbar. Er war einfach zu stark für mich", sagte der Slalom-Spezialist anerkennend über den Sieger, der auch die Führung im Slalom-Weltcup übernahm. Alois Vogl aus Zwiesel schied im ersten Lauf zum siebten Mal hintereinander bei einem Weltcup-Slalom aus. Stefan Kogler verpasste als 40. den Finaldurchgang der besten 30. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben