Sport : „So ein bescheuertes Tor“

Arne Friedrich über ein unbefriedigendes Unentschieden

-

Herr Friedrich, Sie sehen unglücklich aus.

Ist das ein Wunder? Da spricht alles für unseren Sieg – und dann kassieren wir so ein bescheuertes Tor.

Warum bescheuert?

Ich verstehe nicht, dass wir uns so haben auskontern lassen. Die Münchner waren plötzlich in Überzahl. Das darf nicht passieren .

Da müssen Sie sich als Abwehrspieler natürlich auch Vorwürfe machen.

Na klar. Aber an diesem Gegentor hatten viele Schuld.

Lief es ansonsten besser als unter Trainer Huub Stevens?

Zumindest in der Anfangsphase haben wir gut gespielt. Später kam leider wieder eine gehörige Portion Unsicherheit hinzu.

Nach Herthas Führungstor haben Ihnen die Mannschaftskameraden gratuliert. Sie haben sich nicht gewehrt.

Ich wusste selbst nicht, ob ich das Tor erzielt hatte. Erst im Fernsehen habe ich gesehen, dass es ein Eigentor von Rodrigo Costa war.

Aufgezeichnet von Klaus Rocca.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben