Sotschi : Russland will doch Proteste zulassen

Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 sollen Protestgruppen nun doch Gelegenheit für politische Demonstrationen bekommen. Russlands Inlandsgeheimdienst FSB korrigierte ein Dekret von Präsident Wladimir Putin, nachdem solche Aktionen aus Sicherheitsgründen zunächst untersagt worden waren.

Damit beuge sich Russland dem Druck internationaler Organisationen, auch während des Ringe-Spektakels das Recht auf freie Meinungsäußerung zu garantieren, hieß es in Kommentaren am Freitag in Moskau. Die Regierung veröffentlichte die neuen Regeln im Internet.
Sie müssen allerdings noch beschlossen werden.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben