Sport : Sparring mit Diego

Handgreiflichkeiten im Wolfsburger Training

Wolfsburg - Beim VfL Wolfsburg ist es zu einer handfesten Auseinandersetzung im Training gekommen. Nach übereinstimmenden Medienberichten gerieten Superstar Diego und Nationalspieler Sascha Riether in der Übungseinheit am Dienstag aneinander. Ein Sprecher des Tabellen-13. bestätigte den Vorfall am Mittwoch: „Es hat ein Handgemenge gegeben.“ Berichte über eine Ohrfeige Diegos wies er aber zurück. Trainer Steve McClaren wollte den Vorfall nicht überbewerten: „Das war eine normale Trainingssituation. Zwei Spieler kämpfen um den Ball und sind danach aneinandergeraten. Nicht mehr und nicht weniger“, sagte der englische Coach.

Der Szene vorausgegangen war offensichtlich ein Foul Riethers, für das sich der Defensivspieler entschuldigte. Kurze Zeit später revanchierte sich Diego mit gestrecktem Bein, wobei Riether rechtzeitig ausweichen konnte. Es entwickelte sich ein hitziges Wortgefecht. „So etwas wollt ihr doch sehen, dass Zug drin ist“, sagte Riether laut Lokalmedien daraufhin zu den Fans. Mit bereits sechs Niederlagen hinkt Wolfsburg den eigenen Erwartungen bislang hinterher. Sanktionen soll es für die Streithähne nicht geben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben