Sportbuch : Der Fußball und seine Legenden

Manni Breuckmann, der frühere Radioreporter, lässt in seinem Buch 50 Fußballer zu Wort kommen. Sie berichten über legendäre Spiele, und Breuckmann selbst gibt dann noch seinen Senf hinzu, was manchmal durchaus erhellend ist.

Mit dem Erinnerungsvermögen von Fußballern ist das so eine Sache. Wie viele Spiele haben sie im Laufe ihrer Karriere bestritten: 500? 1000? Noch mehr? Und dann wollen sie sich noch an ein bestimmtes Detail aus dieser einen Begegnung erinnern, die mehr als 30 Jahre zurückliegt. Manfred Burgsmüller zum Beispiel weiß noch genau, dass Jupp Heynckes am 29. April 1978 „mit einem dick bandagierten Knie“ herumlief. So jedenfalls hat er es Manni Breuckmann erzählt. Das ist nicht uninteressant, weil Heynckes nämlich an diesem 29. April 1978 fünf Tore zum 12:0 für Borussia Mönchengladbach gegen Burgsmüller und seine Dortmunder geschossen hat. Wenn man sich aber Fotos von diesem Spiel ansieht, wird man eines feststellen: Heynckes hatte keine Bandage ums Knie. Eine dicke schon gar nicht.

So was passiert, wenn man Fußballer in ihre Vergangenheit entführt. Manni Breuckmann, der frühere Radioreporter, lässt in seinem Buch 50 von ihnen zu Wort kommen. Sie berichten über legendäre Spiele vom Wunder von Bern bis zum Drama von Barcelona, Breuckmann selbst gibt dann noch seinen Senf hinzu, was manchmal durchaus erhellend ist. Das Buch taugt bestens als Einstieg in die ereignisreichere deutsche Fußballhistorie, für echte Kenner der Materie aber fällt der Erkenntnisgewinn eher bescheiden aus. Auch über die Auswahl der Spiele lässt sich streiten. Es kommen überraschend viele vor, über die Breuckmann selbst berichtet hat, und ein bisschen ruhrgebietslastig ist das Buch auch – aber diese Feststellung wird der Autor, die einstige Stimme des Ruhrgebiets, wohl eher als Kompliment auffassen. sth

Manni Breuckmann: 50 legendäre Szenen des deutschen Fußballs. Fußballstars erzählen. Westend. 199 Seiten, 14,95 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar