Sportförderung des Bundes : Mit Geld zum olympischen Gold

Sport steht Deutschland gut, findet die Bundesregierung und gibt deshalb jedes Jahr viel Geld für ihn aus. „Gesamtstaatliche Repräsentation“ heißt das in der Ministerialsprache. Im Kern dieser Sportförderung stehen die sogenannten zentralen Maßnahmen. Das ist die Förderung des Spitzensports. Dieses Geld kommt vom Bundesinnenministerium. 85 Millionen Euro sind es in diesem Jahr. Damit bezahlt werden Trainer, Lehrgänge und andere Trainingsmaßnahmen, die Olympiastützpunkte sowie Reisekosten. Wer wie viel davon bekommt, richtet sich unter anderem nach Erfolg und Bedeutung einer Sportart. Um bei Olympischen Spielen erfolgreicher abzuschneiden, hatte der Bundestag diese Fördermittel gegenüber 2007 sogar um 12 Millionen Euro angehoben. Insgesamt ist der Sport der Bundesregierung jedoch weit mehr wert, in diesem Jahr 218 Millionen Euro. Denn Sportförderung heißt auch Bau von Sportstätten, Finanzierung der Dopingbekämpfung oder Unterhalt der Sportfördergruppen von Bundeswehr und Bundespolizei. (teu)

0 Kommentare

Neuester Kommentar