Stimmen Sie ab! : Wer ist der beste Spiellenker der Bundesliga-Geschichte?

Zum 50. Geburtstag der Fußball-Bundesliga kürt eine Tagesspiegel-Expertenjury die beste Elf aus fünf Jahrzehnten. Im fünften Teil wird der beste Spiellenker der Bundesliga-Geschichte gesucht. Machen Sie mit und stimmen Sie für Ihren Favoriten ab!

Stefan Effenberg war der geborene Anführer auf dem Platz. Wie schneidet er in unserer Umfrage ab?
Stefan Effenberg war der geborene Anführer auf dem Platz. Wie schneidet er in unserer Umfrage ab?Foto: dpa

Wie feiert man ein großes Jubiläum? Mit einer Wahl der Besten zum Beispiel. Die Bundesliga wird in diesem Jahr 50 - Grund genug für uns, die Top Elf der Geschichte zu wählen. Und den Trainer gleich noch dazu. Dafür hat der Tagesspiegel eine Expertenjury zusammengestellt. Die Jury hat ihre Entscheidung für alle Positionen bereits getroffen - online können Sie, liebe Leserinnen und Leser jeden Tag abstimmen. Bester Torwart, der beste offensive Mittelfeldspieler und der beste rechte Außenverteidiger sind gewählt. Die Abstimmung für die beste Sturmspitze ist ebenfalls beendet - hier wird der Sieger vorgestellt.

Im fünften Teil geht es nun weiter mit der Wahl des besten Spiellenkers in 50 Jahren Bundesliga. Auch hierfür stellen wir Ihnen wieder elf Namen zur Wahl (siehe unten), die von unserer Jury die meisten Stimmen bekommen haben. Natürlich kann man auch wieder über diese Liste diskutieren. Womöglich fehlt Ihnen der ein oder andere Spieler, der es auch verdient hätte. Wir wollen Sie damit aber auch zur Debatte anregen, denn welche Expertenjury hat schon immer Recht? Wenn Ihr Favorit fehlt, können Sie den gern im Kommentarfeld unter diesem Artikel nennen und begründen, warum dieser Spiellenker der Beste in 50 Jahren Bundesliga war.

Die besten Spieler aus 50 Jahren Bundesliga
Die Nummer 1 bei den Torhütern für unsere Experten-Jury ist Sepp Maier. Er gewinnt die Wahl zum besten Bundesliga-Torwart vor Oliver Kahn und Harald "Toni" Schumacher. Bei der Online-Abstimmung sieht das Ergebnis etwas anders aus...Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: Imago
12.06.2013 10:24Die Nummer 1 bei den Torhütern für unsere Experten-Jury ist Sepp Maier. Er gewinnt die Wahl zum besten Bundesliga-Torwart vor...

Unsere Online-Umfrage läuft diesmal bis Mittwoch (5. Juni 2013), 16 Uhr. Danach können Sie zwar weiter abstimmen, da wir das Leserergebnis aber für die gedruckte Ausgabe des Tagesspiegels berücksichtigen wollen, brauchen wir hierfür einen entsprechenden Vorlauf und können spätere Veränderungen nicht mehr mit einfließen lassen. Zudem geht es Tag für Tag immer um 16 Uhr mit der Umfrage zur nächsten Position weiter. Jeweils am Vormittag des Folgetages wird dann der gewählte Spieler vorgestellt.

Hier nun die Jury-Auswahl der besten Spiellenker der Bundesliga-Geschichte: für Ihren Favoriten einfach rechts auf dieser Seite den entsprechenden Klick machen. Wir sind gespannt auf Ihre Entscheidung!

Hans Schäfer   (*19.10.1927) 39 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln von 1963 bis 1965. Deutscher Meister 1962 und 1964. 39 Länderspiele, 1954 Weltmeister. War im ersten Bundesligajahr der große Dirigent der Kölner Meistermannschaft.

Wolfgang Overath   (*29.9.1943) 409 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln von 1963 bis 1977. Einmal Deutscher Meister, zweimal DFB-Pokalsieger. 81 Länderspiele, 1974 Weltmeister.

Günter Netzer   (*14.9.1944) 230 Bundesligaspiele für Mönchengladbach von 1965 bis 1973. Zweimal Deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger. 37 Länderspiele, 1974 Weltmeister, 1972 Europameister.

Felix Magath   (*26.7.1953) 306 Bundesligaspiele für den HSV von 1976 bis 1986. Dreimal Deutscher Meister, schoss das Tor zum 1:0-Endspielsieg im Landesmeister-Pokal 1983. 43 Länderspiele, 1980 Europameister.

Bernd Schuster   (*22.12.1959) 120 Bundesligaspiele (1. FC Köln, Leverkusen) von 1978 bis 1996. 21 Länderspiele, 1980 Europameister. Spielte 13 Jahre mit großem Erfolg in Spanien (FC Barcelona, Real und Atletico Madrid).

Stefan Effenberg   (*2.8.1968) 370 Bundesligaspiele (Mönchengladbach, FC Bayern, Wolfsburg) von 1987 bis 2003. Dreimal Deutscher Meister, zweimal DFB-Pokalsieger. Champions-League-Sieger und Weltpokalsieger 2001. 35 Länderspiele.

Krassimir Balakow   (*29.3.1966) 236 Bundesligaspiele für VfB Stuttgart von 1995 bis 2003. Einmal DFB-Pokalsieger. 92 Länderspiele für Bulgarien.

Michael Ballack   (*26.9.1976) 267 Bundesligaspiele (Kaiserslautern, Leverkusen, FC Bayern) von 1997 bis 2012. Viermal Deutscher Meister, dreimal DFB-Pokalsieger. 98 Länderspiele/42 Tore.

Tomas Rosicky   (*4.10.1980) 149 Bundesligaspiele für Dortmund von 2001 bis 2006. Deutscher Meister 2001/2002. 89 Länderspiele für Tschechien.

Bastian Schweinsteiger   (*1.8.1984) 299 Bundesligaspiele für FC Bayern seit 2002. Sechsmal Deutscher Meister, fünfmal DFB-Pokalsieger. Champions-League-Sieger 2013. 98 Länderspiele.

Johan Micoud   (*24.7.1973) 123 Bundesligaspiele für Bremen von 2002 bis 2006. Je einmal Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger. 17 Länderspiele für Frankreich.

(Tsp)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben