Supercup : Deutschland unterliegt im Finale

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat das Finale beim 18. Supercup in Berlin gegen Italien verloren.

Berlin - Das Team von Trainer Dirk Bauermann unterlag am Samstag vor 6600 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle gegen Italien mit 65:70 (16:13, 12:16, 15:23, 22:18). Während der Olympiazweite damit den dritten Erfolg bei dem Turnier feierte, hat die deutsche Mannschaft ihren zweiten Sieg nach 2004 verpasst. Superstar Dirk Nowitzki kam lediglich auf elf Punkte und wird sich bis zur Weltmeisterschaft in Japan (19.August bis 3.September) noch steigern müssen.

Zunächst konnte Deutschland an die gute Halbfinalvorstellung gegen die Türkei (70:56) anknüpfen und führte nach dem ersten Viertel. Danach baute der Gastgeber allerdings streckenweise ab. Erst als Italien nach 24. Minuten mit 42:29 führte, kämpfte sich die Mannschaft allmählich zurück in das Spiel. Kurz vor Ende der Partie verkürzte Ademola Okulaja durch einem Drei-Punkte-Wurf den Rückstand noch auf 60:63. Doch die Südeuropäer behielten die Nerven und gewannen letztlich verdient. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben