Supertalent : FC Bayern München buhlt weiter um Martin Ödegaard

Das norwegische Supertalent Martin Ödegaard ist gerade erst 16 Jahre alt geworden. Trotzdem will halb Europa den Teenager verpflichten - der FC Bayern München übt sich in Geduld.

Bloß nicht abheben: Martin Ödegaard.
Bloß nicht abheben: Martin Ödegaard.Foto: p-a/dpa

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erwartet keine schnelle Vereins-Entscheidung des norwegischen Supertalents Martin Ödegaard. „Da gibt es nichts Neues, da muss man Geduld haben. Der junge Mann braucht die Zeit, um die richtige Entscheidung zu fällen“, sagte Rummenigge. Wie der spanische Rekordmeister Real Madrid oder der englische Traditionsklub FC Liverpool buhlt auch der deutsche Fußball-Rekordmeister um den Skandinavier, der am Mittwoch 16 Jahre alt wurde.

„Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Das ist ein interessanter Spieler, wir bemühen uns um ihn“, erklärte Rummenigge nach dem 2:0-Erfolg des FC Bayern gegen den SC Freiburg. „Eine schöne Braut offensichtlich, und viele Bräutigame warten vor der Tür. Vielleicht sind wir ja der schöne Bräutigam.“ Ödegaard trainierte schon zwei Tage bei den Profis des Deutschen Meisters mit. Der Mittelfeldspieler vom norwegischen Klub Strömsgodset Drammen kam am 13. Oktober im Alter von 15 Jahren und 300 Tagen als jüngster Spieler der EM-Qualifikations-Historie beim Heimspiel von Norwegen gegen Bulgarien (2:1) erstmals in einem Länderspiel zum Einsatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben