Sport : TeBe-Trainer denkt schon ans Finale

Auf den Fußball-Regionallisten SC Verl, der mit seinem Sieg gegen Borussia Mönchengladbach in der ersten Runde des DFB-Pokals für eine faustdicke Überraschung sorgte, wartet ein weiterer lukrativer Gegner. In Runde zwei, die vom 6. bis 9. August stattfindet, treffen die Ostwestfalen auf den viermaligen Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Ein attraktives Los erwischte auch der frühere Bundesligist 1. FC Saarbrücken. Die Mannschaft des ehemaligen Bochumer Trainers Klaus Toppmöller empfängt den Bundesligisten Schalke 04, den der Regionalligist erst am Mittwoch 3:1 in einem Testspiel bezwungen hat.

Winfried Schäfer, der Trainer von Tennis Borussia, blickt indes schon weit über Runde zwei hinaus. "In sechs Spielen ist man wieder in Berlin", sagte Schäfer, nachdem die deutsche Fußball-Nationalspielerin Doris Fitschen für seine Mannschaft den Zweitligaabsteiger KFC Uerdingen als Auswärtsspiel aus dem Lostopf gezogen hatte. Schäfer geht mit TeBe voller Optimismus an den Wettbewerb heran. "Ich bin mit meinen früheren Mannschaften im Pokal immer recht weit gekommen", meinte er. Mit dem Karlsruher SC stand Schäfer 1996 sogar im Finale im Berliner Olympiastadion gegen den 1. FC Kaiserslautern, unterlag aber mit 0:1.

Ein Wiedersehen feiert der ehemalige TeBe-Trainer Hermann Gerland mit Berlin. Seine neue Mannschaft, Arminia Bielefeld, muß beim Regionalligisten BFC Dynamo, dem Gewinner des Paul-Rusch-Pokalfinales antreten.

Hertha BSC greift wegen der Qualifikation zur Champions-League erst in der dritten Runde in den DFB-Pokal ein.

Zwei Herrlich-Tore gegen Benfica Lissabon

Düsseldorf. Nur zwei Wochen noch bis zum Start in die 37. Saison der Fußball-Bundesliga. Aber in den Testspielen der Mannschaften wechseln oft noch Licht und Schatten. Der ehemalige Weltpokalsieger Borussia Dortmund verbuchte beim 2:1 (2:0) gegen Benfica Lissabon einen Prestige-Erfolg. Vor 3500 Zuschauern in Fulda bewies BVB-Stürmer Herrlich alte Torjäger-Qualitäten und erzielte beide Treffer (23./41.) gegen die Elf von Trainer Jupp Heynckes. Der Treffer für die Gäste ging auf das Konto von Ronaldo (65.).

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Unterhaching ist dagegen noch ein stück von Bundesligareife entfernt. Beim 1:5 (1:4) vor 1500 Zuschauern in Wolfratshausen gegen Olympiakos Piräus besaß Unterhaching nicht die Spur einer Chance. Kurz vor der Pause glückte Kögl wenigstens der Ehrentreffer. Schalke 04 konnte gegen Standard Lüttich zumindest eine Halbzeit lang gefallen, musste sich am Ende aber mit 1:2 (1:0) geschlagen geben. Den Schalker Führungstreffer erzielte Thon per Freistoß (10.).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben