Tennis : Haas weiter, Berrer draußen

Beim ATP-Turnier in Washington ist Tommy Haas nach einem Zwei-Satz-Sieg über Michael Russell ins Viertelfinale eingezogen. Für Michael Berrer ist das Turnier nach einer Niederlage gegen Gael Monfils dagegen beendet.

WashingtonDas Comeback von Tommy Haas nach einmonatiger Verletzungspause gestaltet sich weiter erfolgreich. Im Achtelfinale des mit 600.000 Dollar dotierten ATP-Turniers in Washington bezwang der gebürtige Hamburger Michael Russell (USA/Nr. 16) 6:3, 6:4.

Der in Washington an Nummer zwei gesetzte Haas hatte vor vier Wochen sein Wimbledon-Achtelfinale gegen den späteren Sieger Roger Federer wegen einer Bauchmuskelzerrung abgesagt und war erst am Montag wieder voll ins Training eingestiegen. Im Viertelfinale trifft Haas auf John Isner (USA).

Berrer muss die Koffer packen

Für den Stuttgarter Michael Berrer war dagegen in der Runde der letzten 16 Endstation. Der 27-Jährige unterlag dem an Nummer neun gesetzten Franzosen Gael Monfils 7:6 (7:5), 3:6, 3:6.

Haas war zufrieden mit seiner Leistung. "So weit, so gut. Hier ins Viertelfinale einzuziehen ist gut, besonders nach so einer Verletzung. Ich bin ganz zufrieden", sagte der 29-Jährige.

Für Haas wäre ein Sieg in der Runde der letzten Acht der 400. Erfolg auf der ATP-Tour. Sein Viertelfinal-Gegner Isner, der nur mit einer Wildcard ins Hauptfeld gerückt war, hatte in der zweiten Runde Benjamin Becker (Orscholz) besiegt. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar