Tennis : Manipulation: Weltverband sperrt Spieler

Der Tennis-Weltverband ITF hat zwei unterklassige Spieler gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt, weil sie die Regeln gegen Spielmanipulation verletzt haben.

Wie die ITF am Mittwoch bekanntgab, wurden Walter Trusendi aus Italien und der Franzose Elie Rousset jeweils für sechs Monate gesperrt und müssen je 5000 Euro bezahlen. Sie hätten bei einem nicht genannten Turnier 2014 gegen die Regel verstoßen, wonach Profis weder direkt noch indirekt den Ausgang von Partien manipulieren dürfen. Weitere Details wurde nicht bekannt. Trusendi ist Weltranglisten-425., Rousset - dessen Sperre zur Hälfte auf Bewährung ausgesetzt wurde - rangiert auf Platz 576. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben