Tennis Masters Cup : Dawidenko erreicht das Halbfinale

Noch stehen nicht alle vier Teilnehmer des Halbfinales beim Masters Cup in Schanghai fest. Seit gestern ist zumindest der dritte Kandidat gefunden.

Mit einem witzigen Tipp hat sich gestern Juan Martin del Potro vom Masters Cup in Schanghai verabschiedet. Wer denn das Turnier gewinne, wurde der argentinische Tennisprofi gefragt. „Andy Murray“, antwortete er sofort. Warum? „Weil er mein Freund ist.“

Doch noch stehen nicht alle vier Teilnehmer des Halbfinales fest. Seit gestern ist zumindest der dritte Kandidat gefunden, es ist der Russe Nikolai Dawidenko, der Juan Martin del Potro souverän 6:3, 6:2 bezwang. Zuvor hatte der Serbe Novak Djokovic gegen den Franzosen Jo Wilfried Tsonga zwar 6:1, 5:7, 1:6 verloren, hatte aber zuvor schon durch zwei Siege das Weiterkommen gesichert. Der letzte Teilnehmer wird heute in den abschließenden Spielen der zweiten Gruppe ausgespielt. Roger Federer muss gegen Andy Murray gewinnen, um weiter Chancen auf eine Titelverteidigung zu besitzen. Ansonsten qualifiziert sich der Franzose Gilles Simon, der gegen den Nachrücker Radek Stepanek antritt. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben