Tennis : Schüttler verpasst Finaleinzug

Beim ATP-Turnier in Peking ist Tennisprofi Rainer Schüttler im Halbfinale gescheitert. Er unterlag dem Außenseiter Dudi Sela glatt in zwei Sätzen.

Der deutsche Tennisprofi Rainer Schüttler hat das Endspiel beim ATP-Turnier in Peking verpasst. Im Halbfinale der mit 524.000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung unterlag der in der Olympia-Stadt an Nummer 7 geführte Davis-Cup-Spieler aus Korbach am Samstag dem Außenseiter Dudi Sela mit 3:6, 3:6. Dem ungesetzten Israeli gelang damit in der chinesischen Hauptstadt sein erster Final-Einzug auf der ATP-Tour. Im Endspiel trifft der Weltranglisten-92. Sela auf den Sieger der zweiten Vorschlussrunden- Begegnung zwischen Andy Roddick (USA) und Björn Phau (Weilerswist).

Beim ATP-Hartplatzturnier in Bangkok (576.000 Dollar) stehen sich am Sonntag der Weltranglisten-Dritte Novak Djokovic und Jo-Wilfried Tsonga im Endspiel gegenüber. Der serbische Turnier-Favorit Djokovic gewann am Samstag sein Halbfinale gegen Tomas Berdych aus Tschechien 7:5, 6:1. Zuvor hatte im ersten Semifinale des Tages in Bangkok der an Nummer 2 gesetzte Franzose Tsonga beim glatten 6:0, 6:4-Erfolg über seinen Landsmann Gael Monfils sicher die Oberhand behalten. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar