Testspiel : Nächster Dämpfer für den FC Bayern

Nun verlieren die Bayern sogar schon gegen einen Zweitligisten. Ohne diverse Nationalspieler unterlag der Rekordmeister dem FC Ingolstadt.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat in einem Testspiel einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Ohne ihre zahlreichen Nationalspieler unterlag die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann am Donnerstag beim Zweitligisten FC Ingolstadt mit 0:1 (0:1). Steffen Wohlfahrt erzielte vor nur 5172 Zuschauern noch vor der Pause (39. Minute) den Siegtreffer für den Zweitliga-Aufsteiger unter dem früheren Bayern-Profi Thorsten Fink.

Viele FCB-Stammspieler nicht dabei

Die Gäste enttäuschten auf der ganzen Linie. Trainer Klinsmann, für den es angesichts der bislang dürftigen Ausbeute in dieser Woche bei seinem Jubiläum nach 100 Tagen im Bayern-Amt nur wenig zu feiern gab, konnte in Ingolstadt nur auf wenige seiner etatmäßigen Spieler zurückgreifen.

Insgesamt zehn Bayern-Profis sind in den kommenden Tagen bei der WM-Qualifikation im Einsatz. Zwar hatten die Gäste, bei denen Routinier Hans-Jörg Butt das Tor hütete, die ersten beiden Möglichkeiten. Danach übernahmen aber immer mehr die ebenfalls nur mit ihrer zweiten Garnitur angetretenen Hausherren die Regie. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben